Passbilder vom Passbildprofi

 

 

Wir fertigen Passbilder für

Personalausweis,

Führerschein,

Visa,

Gesundheitskarte,

Reisepass etc.

 

 

 

Selbstverständlich können Sie Ihre Passbilder

sofort mitnehmen -Termin nicht erforderlich.

  

 

 

 

Passbilder erstellen wir nach aktuell

gültigem internationalen ICAO

Standard -GARANTIERT!

 

  

 

  

 

 

Andere Länder, andere Passbildnormen.
Wir fertigen biometrische Passbilder für
jedes Land nach den Richtlinien

des jeweiligen Landes.

 

 

 

4 biometrische Passbilder gibt es bei uns schon ab 10.-€

Aktuelle Informationen

                               Europaweit einheitlicher Führerschein

 

Spätestens ab dem 19.01.2013 werden europaweit nur noch einheitliche Führerscheine ausgestellt. So sieht es die die dritte Führerscheinrichtlinie der EU (EG 126/2006) vor.

Der einheitliche Führerschein soll zudem je nach Mitgliedstaat nur noch 10 bis 15 Jahre gültig sein. In Deutschland ist eine Gültigkeit von 15 Jahren geplant. Alte Führerscheine bleiben weiterhin unbeschränkt gültig, müssen aber bis spätestens zum 19.01.2033 gegen den EU-Führerschein ausgetauscht  werden. Wer also seinen Führerschein nach dem 19.01.2013 verliert, erwirbt oder aus sonstigen Gründen neu beantragen muss, erhält den zeitlich befristet gültigen neuen EU-Führerschein. Mit der Neuregelung soll erreicht werden,

  • dass die momentan in der EU gültigen 110 Führerschein-Arten aus dem Verkehr gezogen werden,
  • dass Fahrverbote auch in anderen Staaten anerkannt werden können,
  • dass durch die Neubeantragung alle 10 bis 15 Jahre gewährleistet wird, dass das Lichtbild aktuell ist und die Führerscheine in regelmäßigen Intervallen dem Stand der Technik angepasst werden können (Chipkarte, Sicherheitsfeatures etc.) und
  • dass mit der Neubeantragung die Fahrtauglichkeit neu evaluiert werden kann. Von dieser Möglichkeit will Deutschland, so heißt es, vorerst keinen Gebrauch machen.

Bisherige Bestimmungen für Reisende innerhalb der EU

Grundsätzlich kann bereits zum heutigen Zeitpunkt jeder Unionsbürger ohne Einschränkungen mit seinem nationalen PKW-Führerschein, d.h. der Klasse B, der von einem Mitgliedstaat ausgestellt wurde, in einem anderen Mitgliedstaat der EU fahren. Die nationalen Führerscheine werden mit wenigen Ausnahmen gegenseitig anerkannt.

 

Quelle: Europäisches Verbraucherzentrum Deutschland

 

 

Kinderreisepass: Gültigkeitsdauer soll sich ändern

Wer künftig mit seinen Kindern in den Urlaub fahren möchte, muss häufiger die Gültigkeit des Kinderreisepasses überprüfen: Im ersten Quartal 2019 tritt voraussichtlich ein neues Passgesetz in Kraft. Das europäische Recht schreibt vor, dass Ausweisdokumente mit einem RF-Chip ausgestattet sein müssen, damit eine jahrelange Gültigkeit zulässig ist.

Der deutsche Kinderreisepass besitzt dieses elektronische Speicherelement jedoch nicht und genügt somit nicht mehr dem europäischen Standard zur Fälschungssicherheit. Deshalb wird die Gültigkeitsdauer des Kinderreisepasses ab Inkrafttreten des überarbeiteten Passgesetzes künftig auf ein Jahr begrenzt. Bislang ist der Kinderreisepass sechs Jahre lang gültig bzw. so lange bis das Kind 12 Jahre alt wird.

Unverändert soll bleiben, dass ein Kinderreisepass gegen eine Gebühr von 13 Euro ausgestellt wird. Eine Aktualisierung ist nötig, wenn das Kind auf dem Foto nicht mehr zweifelsfrei erkannt werden kann. Eine Verlängerung ist nur in Verbindung mit einem aktuellen Passbild möglich und kostet wie die Aktualisierung 6 Euro.

Sollte für das Kind, bevor es das zwölfte Lebensjahr vollendet hat, ein Ausweisdokument mit einer längeren Gültigkeitsdauer benötigt werden, ist es weiterhin möglich, einen normalen Reisepass (Gebühr 37,50 Euro) und/oder Personalausweis (Gebühr 22,80 Euro) zu beantragen. Beide Dokumente haben eine Gültigkeitsdauer von sechs Jahren und sind mit einem Chip ausgestattet, der den EU-Anforderungen entspricht. Zu beachten ist jedoch, dass auch Personalausweis und Reisepass bereits vor Erreichen des Ablaufdatums ungültig werden können, wenn die Identität nicht mehr zweifelsfrei feststellbar ist, weil sich das äußere Erscheinungsbild zu sehr verändert hat.

Kinderreisepässe, die noch vor Inkrafttreten des überarbeiteten Passgesetzes ausgestellt oder verlängert werden, behalten ihre eingetragene Gültigkeitsdauer – derzeit wie oben beschrieben für die Zeit von sechs Jahren bzw. bis das Kind 12 Jahre alt ist. Wer möchte, kann bis dahin also noch die Möglichkeit nutzen und einen Kinderreisepass zu alten Konditionen beantragen.

 

 

 

allkauf Foto

Diana Mahn e.K.
Hauptstr. 278
44649 Herne

Telefon: 02325 72016

TeleFax: 02325 53277

Unsere Öffnungszeiten

Mo.-Fr. :

09:00  - 13:00 

14:00  - 18:00 

Sa. :

09:30  - 13:00 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© allkauf Foto